Hellenismos in Deutschland
Eine Info Seite für alle Anhänger des Hellenismos

Mounukhia

Mounukhia ist ein Fest zu ehren der Artemis, der Mondgöttin und Herrin der wilden Tiere. Früher trugen die Menschen bei der Prozession Amphiphontes (Rundumscheinende), runde Kuchen in die Dadia (kleine Fackeln) gesteckt wurden. Diese wurden der Hekate geweiht. Später wurden sie Artemis geweiht. Einige sagen, der Name der Kuchen Amphiphon kann auch als "im doppelten Licht scheinen" übersetzt werden und die Kuchen wurden ihr angeboten, als der Mond und die Sonne zugleich am Himmel sichtbar waren. In den alten Zeiten wurde auch eine Ziege der Göttin geopfert. Heute können wir ihr Kuchen in der Form einer Ziege oder Palmblätter, die ihr geweiht sind, opfern. Das nächste Mounukhia ist am 11.4.15 By: selina




Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht: